Sonntag , 25 Juni 2017

Nanokia

nokia_morph_1.jpgDie finnische Nokia und die University of Cambridge wagen einen Blick in die Zukunft des Handys. Die Handys der nächsten Generation sollen biegsam und selbstreinigend sein. Die Studien tragen den Namen MORPH. Design und Kunst verschmelzen einmal mehr, das neue MORPH wird an der MoMa Austellung vorgestellt. Das neue Nokia MORPH ist vollgepackt mit Nanotechnologie, so soll das morph biegsam und elastisch sein. So auch die Oberfläche, die besteht aus selbstreinigendem Material, wie es in der Autobranche bereits für Lacke zum Einsatz kommt.

  

    

  

nokia_morph_1.jpg

nokia_morph_2.jpg

nokia_morph_3.jpg

nokia_morph_4.jpg

Kommentare

Kommentare

Über admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen