Freitag , 20 Oktober 2017

Motorola A760

Motorola will sein erstes Handy auf Linux-Basis auf den Markt bringen. Das A760 bietet ein berührungssensitives Farbdisplay, MP3-Player, Video-Player und eine integrierte Digitalkamera. Ausserdem sollen sich Java-Programme betreiben lassen, was in der Kombination mit Linux wohl eine Premiere wäre.  

Noch nannte Motorola kaum technische Daten zum A760, sondern verriet nur Eckdaten des Linux-Geräts. So soll das Smartphone ein Farb-Display mit Touchscreen-Technik und eine Digitalkamera besitzen. Mit Hilfe von Java-Technik sollen sich leicht neue Anwendungen auf das Gerät aufspielen lassen, während der integrierte Bluetooth-Chip drahtlos zu entsprechenden Geräten Verbindung aufnimmt. Wie es sich für ein Smartphone gehört, liegen dem Gerät passende Programme für PIM (Personal Information Management) bei, um damit Adressen, Termine, Aufgaben und Notizen zu verwalten. Natürlich lassen sich diese Daten dann auch mit dem PC und entsprechenden PIM-Anwendungen synchronisieren. Zudem will Motorola weitere Software zum Abspielen von Videos, für erweiterte Messaging-Dienste sowie den Einsatz von Instant Messaging beilegen. Motorola will das A760 noch in diesem Jahr im asiatischen Raum zu einem nicht genannten Preis auf den Markt bringen.

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen