Samstag , 25 November 2017

Ribcap – die erste Kappe mit Köpfchen

ripcap.jpgRibcap ist die erste Strickmütze mit Köpfchen. Eingenähte Antischock-Rippen absorbieren bei einem Aufprall die Kräfte und schützen so den Kopf vor Verletzungen wie Prellungen, Schürfungen, Beulen und leichten Hirnerschütterungen. Ribcap bleibt innovativ: Die neu entwickelten Protektoren StructUre schützen kluge Köpfe jetzt noch intelligenter bei optimiertem Tragkomfort. Das junge Unternehmen beweist mit der Nomination für den «Design-Preis Schweiz» Kompetenz für Mode und setzt auf nachhaltige sowie umweltfreundliche Produktion.

Mehr Schutz und Tragkomfort dank neuem Protektoren-Material

In dieser Saison präsentiert Ribcap eine Innovation und bringt mit StructUre ein neues Protektoren-Material auf den Markt. Dank dem atmungsaktiven und ultraleichten Hightech-Material sind die Ribcaps ab dieser Saison noch angenehmer zu tragen als ihre Vorgänger. StructUre ist ein speziell in der Schweiz entwickelter Hightech-Foam, der dank visco-elastischem Verhalten und elektroneninduzierter Vernetzung optimale Energieabsorption aufweist. Zum ersten Mal überhaupt ist es gelungen, ein Polyurethan-Foam mit zusätzlich visco-elastischen Eigenschaften zu entwickeln, der bei winterlichen Minus-Temperaturen und bei Feuchtigkeit und Nässe leistungsstabil bleibt und die Schutzwirkung behält. Das Protektorenmaterial StructUre TS60 verfügt über die Zertifizierung «Oeko-Tex Standard 100» für schadstoffgeprüfte Textilien (Test.No ZHAO 053928).

ripcap.jpg

Intelligente Mütze für kluge Köpfe

Nebst der Schutzwirkung bietet Ribcap alle Vorteile einer herkömmlichen Strickmütze. Sie gibt angenehm warm, ist leicht, weich und flexibel. Das Ribcap kann problemlos im Rucksack oder in einer Tasche verstaut werden, Gehör und Sicht werden in keiner Weise eingeschränkt. Egal bei welcher Sportart – Ribcap ist der ideale Begleiter. Als modisches Accessoir bieten die Mützen zudem nicht nur Schutz, sondern überzeugen auch durch ihr schönes Design und die Farben. Die aus einem hochwertigen, italienischen Mischgarn (Wolle/Acryl) fabrizierten Ribcaps, teilweise innen zusätzlich mit Baumwolle ausgestattet, können bei 30 Grad in der Maschine gewaschen werden.

ripcap1.jpg

Nominiert für den Design-Preis Schweiz

Nach dem letztjährigen Gewinn des Schweizerischen Förderpreises für Design wurde Ribcap dieses Jahr für den «Design Preis Schweiz» nominiert.

Ausstellung: Kunstmuseum Solothurn, 3. November 2007 bis 6. Januar 2008

Publikation: «Design Preis Schweiz 2007» Katalog in Farbe. Info unter: www.designpreis.ch

ripcap2.jpg

Nachhaltige und umweltfreundliche Produktion

Ribcap hat letztes Jahr die Produktion von Fernost nach Europa verlegt. Für die junge Firma aus Münsingen ist es wichtig mit Partnern zusammen zu arbeiten, die sich um eine umweltfreundliche und nachhaltige Produktion kümmern, ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit Respekt behandeln und faire Arbeitsbedingungen garantieren. Ribcap arbeitet neu mit einem kleinen Familienbetrieb in Bulgarien zusammen, der sich auf die Produktion von Strickwaren spezialisiert hat.

Neu auch online erhältlich

Die Ribcaps werden in der Schweiz über den Fachhandel verkauft. Sie sind zum Preis von CHF 109.-bis CHF 139.- erhältlich. Distributionspartner im Ausland können über die Website www.ribcap.com abgefragt werden. Ribcaps können neu für Lieferungen innerhalb von Europa unter www.onlinedirect.ch und für Lieferungen innerhalb der Schweiz unter www.kappe.ch bestellt werden.

Über Ribcap

1999 hatte der damalige Skilehrer und Fotograf Jürg Ramseier an einer Weiterbildung in Haute-Nendaz die zündende Idee für einen neuen Kopfschutz. An der ISPO 2005 präsentierte Jürg Ramseier nach mehrjähriger Entwicklungszeit erstmals seine Erfindung. Seither wird «die erste Kappe mit Köpfchen» von einem kleinen und motivierten Team kontinuierlich weiterentwickelt.

weitere Infos www.ripcap.ch

Kommentare

Kommentare

Über admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen