Dienstag , 17 Oktober 2017

Die milliondollarhomepage.com ist voll!

Es hat funktioniert: Die Website milliondollarwebsite.com ist (fast) bis auf den letzten Pixel voll gestopft mit Werbung. Eine Wahnsinnsstory über einen britischen Student, der innerhalb von wenigen Monaten mit einer simplen Idee zum Millionär wurde.

Alex Tew lag nach eigenen Angaben eines Abends auf dem Bett und überlegte sich, wie er sich das teure Studium finanzieren konnte. Die Idee, welche ihm dann durch den Kopf schoss, hat ihn innerhalb von ein paar Monaten zum Millionär gemacht und eine gewaltige Publicity geschaffen.
Die milliondollarwebsite.com besteht eigentlich nur aus einem riesigen Feld von genau einer Million Pixeln. Jeder Pixel kostet genau 1 Dollar und kann zu Werbezwecken gekauft werden, Minimum liegt bei 100 Pixel pro Kauf. Der Trick hinter der Website ist schwierig herzuzaubern, hat im Falle von Alex Tew aber offenbar sehr gut funktioniert: Aufmerksamkeit ist das Stichwort. Pixelkäufer sind nur an Werbefläche interessiert, wenn diese auch wirklich gesehen und angeklickt wird (was bei der Milliondollarhomepage auf jeden Fall eintraf!). Ohne die Pressemeldungen, Blogs und Mund-zu-Mund-Propaganda hätte die Site keine Chance gehabt. Eindrücklich sieht man dies an den zahllosen Nachahmern, die meistens nur ein paar wenige Pixel gefüllt und logischerweise keine Chance auf Erfolg haben.

Die letzten 1000 Pixel befinden sich im Moment übrigens auf eBay als Auktion: Der Preis liegt bei sagenhaften 160’109 US Dollar – der eigentliche Wert wäre ja "nur" 1000 USD. Auch hier zählt wieder: Die Aufmerksamkeit steigert den Wert der paar Pixel derart in die Höhe.

Ein paar Nachahmerwebsites zum Vergleich:

Swisspixels
A Mil el Pixel
onemillioneurosite.com

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen