Mittwoch , 23 August 2017
13. “Best of Swiss Web”-Award mit neuer Rubrik und weiterhin überteuerten Teilnahmegebühren

13. “Best of Swiss Web”-Award mit neuer Rubrik und weiterhin überteuerten Teilnahmegebühren

Der jährliche “Best of Swiss Web”-Award bekommt eine neue Rubrik: “Mobile”.

Eingabeschluss für Projekte “Best of Swiss Web” 2013
Zur Teilnahme berechtigt sind natürliche und juristische Personen mit Wohnsitz bzw. Domizil in der  Schweiz. Eingereicht werden können Projekte, die Web- und Mobile-Technologien einsetzen und/oder das Web oder Mobile-Technologien als Distributions- oder Transaktionskanal nutzen. Die eingereichten Arbeiten müssen in den letzten ca. zwölf Monaten online gegangen oder in ihren wesentlichen Teilen in dieser Zeit produziert worden sein. Eingabeschluss für “2012” ist der 07. Januar 2013, bis dahin können alle neuen Internet-,Mobile-, und Social Media-Projekte sowie digitale Marketing-Kampagnen eingereicht werden. (KOSTENPFLICHTIG)

Kosten Teilnahme “Best of Swiss Web” Award
Die Kosten für die Teilnahme, halten Sie sich mit beiden Händen an einem Tisch fest, belaufen sich im Minimum auf CHF 800.-!

Übereteuerte Teilnahmegebühren beim Best of Swiss Web – schlechte Plattform für Jungunternehmen

Überteuerte Teilnahmegebühren beim “Best of Swiss Web”
Leider richtet sich der Award nicht an die Jugend der Schweiz, denn welches junge Designbüro, welche junge Web- oder Werbeagentur, welcher Kreativ-Kopf hat CHF 800.- auf der hohen Kante um einfach bei einem Award mitzumachen mit einem Projekt.

Es handelt sich dabei um eine Mitmachgebühr von CHF 800.-. Hier geht es grundsätzlich um Geldmacherei. Mitmachen kann, wer sowieso schon erfolgreich ist und über entsprechend viel Marketingbudget verfügt. Newcomer und Startup’s, wird keine Plattform gewährt um innovative Lösungen vorzustellen. Wie immer Geld regiert die Welt.

Die Werbung
Die Werbung und PR ist elegant eingefädelt mit Begriffen wie: Internet-Wettbewerb, Best of Swiss Web. Auch auf der Startseite von http://www.bestofswissweb.ch/ lässt sich keine Sekunde vermuten, dass 1. die Teilnahme überhaupt etwas kostet und 2. in welchem überwucherten Preissegment die Teilnahmegbühr liegt.

Die Schweiz braucht eine Plattform für Startup’s und Jungdesigner
Der Schweiz fehlt eindeutig eine Award-Plattform für Jungdesigner, StartUp’s etc. Schliesslich ist genau diese Sparte das neue Rückgrat der Branche und allgemein der Wirtschaft. Also warum den jungen Geld aus der Tasche ziehen bevor Sie überhaupt welches verdient haben? Eine Möglichkeit wäre, eine neue Rubrik für Jungunternehmen mit massiv reduzierten Gebühren zu schaffen.

Ich denke, Best of Swiss Web, könnte so neue “Kunden” ansprechen, die Zielgruppe erweitern und auch Newcomern eine Plattform mit Mehrwert bieten. Eine erschwingliche Plattform.

Schade, dass beim heutigen Geschäftsmodel viele innovative Projekte gar nicht ans Tagelicht kommen, weil sich die Teilnehmer schlicht und einfach eine Teilnahme nicht Kaufen können oder Leisten wollen. Was denkst Du über die hohen Teilnahmegebühren beim Best of Swiss Web Award?

Weitere Infos Best of Swiss Web

Kommentare

Kommentare

Über admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen