Sonntag , 22 Oktober 2017

SIEMENS SL 55

Fotohandy mit Blitz und SchieberAm Siemens macht die Cam am Meisten Spass! Ist Mensch ein Gewohnheitstier, oder gibt es Typen, die nur mit einer bestimmten Handymarke zurecht kommen?  

Als Besitzer eines Nokia-Mobiltelefons kann ich die Frage nicht neutral beantworten. Das Multimedia-Gerät mit Farbbildschirm sieht zwar niedlich aus, dafür muss sich der Daumen unglaublich verrenken, um auf der gedrängten Tastatur die Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen zu tippen, so erzählen die ersten Tester lauthals. Die Steuertaste reagiert nicht immer nach Befehl. Wer sich lange genug gequält hat, schliesst die Schiebetastatur daher mit besonderem Vergnügen, denn so befördert man das Handy wieder in den Bereitschaftszustand.

Ein Höhepunkt des SL55 ist die ansteckbare Kamera , die das Handy nur wenig verlängert. Auslöser ist eine seitlich am Handy eingebaute Taste. Die Fotos kann man in geringer Auflösung mit 160 x 120 Bildpunkten als Bildnachrichten (MMS) schicken oder sie qualitativ besser mit 640 x 480 Bildpunkten als E-Mail auf einen Computer übertragen. Dort lassen sich die Fotos bearbeiten und archivieren. Die Kamera hat zudem ein Blitzlicht für Aufnahmen in dunkler Umgebung.

Will man nur telefonieren, im Terminkalender blättern und Bilder ansehen, kann man das SL55 mit geschlossener Schiebertastatur bedienen. Weitere Merkmale sind GPRS-Datenfunk, WAP, Infrarotschnittstelle, Mikrofon, Lautsprecher und eine Diktiertaste . Der Akku hält laut Her steller für 200 Stunden Bereitschaft oder 210 Minuten Sprech dauer.

Siemens SL55
Kategorie: MMS-Handy
Preis: 698 Franken ohne Abo, 798 Franken mit Kamera, ab Juni im Fachhandel erhältlich
Gesamteindruck: Die ansteckbare Kamera begeistert mehr als das Handy selbst. ***

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen