Sonntag , 22 Oktober 2017

Panasonics Q

In edlem Design kam der "Q" von Panasonic daher – eine Mischung aus DVD-Player und Nintendo Gamecube. Nach kurzer Zeit nimmt der Hersteller das Gerät jedoch wieder vom Markt. Offenbar sind die schlechten Absatzzahlen schuld an der Massnahme. 

Der Q wurde Anfang 2002 auf dem japanischen Markt eingeführt. Im Gegensatz zum normalen Gamecube sieht der Q deutlich edler aus und besitzt auch die Fähigkeit DVDs abzuspielen. Leider hatte der Spass auch seinen Preis, der offenbar zu sehr niedrigen Absätzen seitens von Panasonic geführt hat.

Die kurze Zeit auf dem Markt wird dem Q sicher helfen, in Zukunft zum Kult- und Sammlerobjekt zu avancieren – insbesondere, da er auf dem amerikanischen und europäischen Markt nie erhältlich war.

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen