Dienstag , 24 Oktober 2017

Panasonic Lumix

Panasonic mit neuen Lumix Kameras: FZ20, FZ3, FX7, FX2 und LC80Mit innovativen Konzepten, wie z. B. Leica Objektiv-Technologie und Bildstabilisator, hat sich Panasonic mittlerweile auch auf dem Gebiet der digitalen Fotokameras einen Namen gemacht.  

Die bestehenden Ansätze verfolgt Panasonic mit den jetzt angekündigten und ab September erhältlichen Kameras konsequent weiter. Verbesserungen soll es insbesondere im Hinblick auf Bildqualität, Geschwindigkeit und Design geben.

Beschrieben wird hier das Modell FZ3:
Mit der DMC-FZ3 will Panasonic eine Zielgruppe ansprechen, die eine FZ20-typisches Objektiv wünscht, aber mit deutlich reduzierter Auflösung und Ausstattung auskommt. Hauptsächliche Unterschiede liegen in der geringeren Auflösung von drei Millionen Pixeln sowie dem Verzicht auf Blitzschuh, manuelle Fokussierung und Einflussmöglichkeit auf Kontrast, Schärfe, Farbsättigung und Stärke der Rauschunterdrückung. Dafür ist sie im Vergleich zu ihrer großen Schwester kompakter, leichter und preisgünstiger. Selbst ihre Vorgängerin, die FZ2, war etwas klobiger und eckiger. Am Zoombereich hat sich hingegen nichts geändert. Er erstreckt sich von kleinbildäquivalenten 35 bis 420 mm bei konstanter Lichtstärke von F2,8. Das kleinere Bildformat gegenüber der FZ20 hat zudem vorteilhafte Auswirkungen auf die Verarbeitungsgeschwindigkeiten mit der Venus Engine II. Bei gleicher Auslöseverzögerung beträgt die Bildfolgezeit nur 0,3 s. Es können bis zu vier Bilder pro Sekunde und 13 bzw. 7 Aufnahmen (je nach Bildkompression) in Folge gemacht werden. Der kleinere Monitor löst 114.000 Pixel auf. Die Markteinführung ist ebenfalls im September zu einem noch nicht bekannten Preis. Alle Details können in unserem Datenblatt eingesehen werden.

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen