Donnerstag , 19 Oktober 2017

Multimediazentrale

Box macht TV-Gerät zur MultimediazentraleSiemens präsentiert DSL-System für digitale TV-Dienste. München -Der Elektronikkonzern Siemens hat ein neues System vorgestellt, mit dem User via Telefonleitung und TV-Gerät im Internet surfen, E-Mails und SMS/MMS versenden und Videotelefonieren können.  

Weiters lassen sich gleichzeitig Filme, Musikvideos und Spiele aus dem Netz herunter laden.

Das System besteht aus der so genannten “Set-Top-Box”, einem kleinen flachen Kasten der mit dem TV-Gerät und dem DSL-Anschluss verbunden wird. Bei Bedarf können auch PCs, Telefone oder Webcams angeschlossen werden. Nach der Installation erlaubt die Box dem User fern zu sehen und gleichzeitig Videotelefonie oder E-Mail zu nutzen. Weiters können im Internet Zusatzinformationen zu Filmen gesucht werden. Will ein Anwender eine bestimmte Sendung nicht verpassen, kann der Film via Fernbedienung aufgezeichnet werden.

Alle Online-Dienste laufen über das Internet-Protokoll. Da das System DSL nutzt und modular aufgebaut ist, bietet es den Festnetzbetreibern neue Geschäftsmöglichkeiten wie Kooperationsoptionen mit Fernsehsendern auf dem Gebiet des “Interactive TV”. Einzige Voraussetzung zur Nutzung der “Set-Top-Box” sind ein herkömmlicher DSL-Anschluss und ein Fernsehgerät. Angebote mit Providern bestehen vorerst nur in Deutschland – stay tuned!

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen