Dienstag , 24 Oktober 2017

Mirada M-Gage

Richtig gehört, M-Gage heisst der asiatische Nachbau des Nokia Spiele-Handys N-Gage. Trotz geringerer Ausstattung ist die asiatische Kunst der Nachproduktion wieder einmal verblüffend. 

Der Funktionsumfang wurde deutlich eingeschränkt. So sind zwar elf Spiele integriert, Neue können aber nicht dazugeladen werden. Ebenfalls an Bord ist ein Wecker sowie ein Taschenrechner. Ein Farbdisplay und die Telefonfunktion fehlen jedoch.

Offensichtlich wurden Design und Name kopiert. Der M-Gage-Schriftzug wartet sogar mit dem typischen roten Anfangsbuchstaben auf.

Kaufbar ist der M-gage aber nicht, da der Funktionsumfang kaum gegen den echten N-Gage ankommmt. Falls der Hersteller noch etwas bastelt, kann vielleicht durchaus etwas daraus werden.

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen