Freitag , 20 Oktober 2017

"Mighty Mouse" von Apple

Apple verspricht sich mit der Mighty Mouse eine Menge Kohle. So siehts jedenfalls aus, wenn ein Konzern nach jahrelanger "Eine-Maustaste-genügt" Propaganda eine Maus auf den Markt wirft, die satte 49 USD kostet – nur wegen des Scrollwheels. 

Die “Mighty Mouse” von Apple erscheint bald und bietet vollmundige Versprechen: Apple “reinvented the wheel”, die Maus hat ein “revolutionary Scroll Ball” und es ist “The Mouse That Roared”. Leider nicht, denn Microsoft hat das Ganze schon 1996 auf den Markt gebracht, 2003 ebenfalls. Wie schon beim Shuffle (damals hiess es bis 2 Wochen vor dem Release: “Flashplayers suck”) macht Apple eine hundertprozentige Kehrtwendung im Bereich Computermäuse. Zwar zollen wir Apple immer noch Respekt für die Erfindung der Computermaus, aber danach war Schluss. Jahrelang verkündete Steve Jobs, dass “Mac OS so einfach ist, dass eine Maustaste genügt” oder dass “nur lahme Betriebssysteme Mäuse mit zwei Buttons bräuchten”. Tja, jetzt veröffentlicht Apple selbst eine “revolutionäre” Maus mit Scrollwheel für 49 USD – dabei könnte man jede x-beliebige PC-Maus für ein paar Dollar anschliessen mit dem selben Effekt.

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen