Donnerstag , 19 Oktober 2017

Luminodisk iMac

LumiDiskThe Ultimate Light ExperienceAusgangsbasis für die Entwicklung der LumiDisk aus deutschen Landen war Apples iMac G4 mit TFT-Display, der zwar auch solo über alle nur denkbaren Eye-Catcher-Qualitäten verfügt. 

Bei der LumiDisk handelt es sich um eine 8 Millimeter flache kreisrunde Scheibe aus transparenten Plexiglas, die in Einzelfertigung und in einem aufwändigen Verfahren an CNC-Präzisionsfräsen zum

Designerstück mutiert. An der Ober- und Unterseite ist die LumiDisk mit Filz beschichtet, um weder das Plexiglas noch den Untergrund oder das darauf optisch hervorgehobene Objekt durch Sand- oder Staubpartikel zu verkratzen.
In das Plexiglas sind 36 leuchtstarke Leuchtdioden (LEDs) eingelassen und radial angeordnet. Die LumiDisk ist wahlweise mit blauen oder roten LEDs und dementsprechend mit farblich abgestimmtem Filz beschichtet sowie in Durchmessern von 130 oder 270 Millimetern erhältlich. Der kleinere Durchmesser eignet sich beispielsweise exakt für die AirPort- bzw. AirPort Extreme-Basisstation, der größere genau für den Sockel des iMac G4.

Die LumiDisk lässt sich durch ihre Form- und Farbensprache sowie das ultraflache Design individuell an ihre Umgebung oder bestimmte Objekte anpassen. Die Installation ist denkbar einfach und erfordert keinerlei technische Kenntnisse. Ein Objekt wird einfach direkt auf der LumiDisk platziert und steht darauf genauso sicher wie immer. Mit dem im Lieferumfang enthaltenen USB-Kabel wird die LumiDisk angeschlossen. Die LumiDisk ist “Bus powered”, versorgt sich also ohne externes Netzteil über den USB-Port des Rechners mit Strom. Die Helligkeit der Leuchtdioden ist über einen in das USB-Kabel integrierten Dimmer stufenlos regelbar und kann auf diese Weise stets an die Umgebungshelligkeit oder individuelle Wünsche angepasst werden.

Im Test überzeugt die Lichtwirkung der LumiDisk nicht nur unter iMac G4 und AirPort Basisstation, sondern auch unter vielerlei anderen Gebrauchsgegenständen und Sammelobjekten, die sich in einem Haushalt bzw. Büro finden. Gerade für Sammler von Uhren, Modelleisenbahnen, Modellautos und vielem anderen bietet sich die LumiDisk an, um ganz besondere Stücke hervorzuheben. Neben vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten im Privatbereich ist die LumiDisk speziell für den kommerziellen Gebrauch in Schaufensteranlagen und Verkaufsräumen sowie auf Messeständen prädestiniert, um Produkt-Highlights, Neuheiten oder Sonderangebote zu betonen.

Beeindruckt hat der Umstand, dass alle am Test zunächst unbeteiligten Personen nach Betreten des Raumes sofort auf die LumiDisk zusteuerten, um die außergewöhnliche Lichtquelle genauestens unter die Lupe zu nehmen. Eine Beachtung der darauf präsentierten Objekte ist demzufolge beinahe garantiert.

Auch im Party- und Techno-Bereich findet die LumiDisk ihren Einsatzzweck. Der iPod lässt sich mitsamt Dock darauf ebenso platzieren wie Apples Pro Speaker, die harman/kardon iSticks, Cocktailgläser, üppig dekorierte Eisbecher oder Apples Keramiktassen.

Einziger Wermutstropfen ist der recht hohe Preis, der sich durch die verwendeten teuren Materialien und die aufwändige Einzelfertigung erklärt. Speziell dort, wo die LumiDisk zur Verkaufsförderung eingesetzt wird, macht sich die Investition jedoch sehr schnell bezahlt. Nach Angaben des Herstellers ist eine Fertigung individueller Maße der LumiDisk oder unterschiedlicher Beschichtungen auf Anfrage möglich. Auf der Webseite des Herstellers findet sich eine Vielzahl von Fotos, die die Wirkung der LumiDisk bei Tag und Nacht sowie mit verschiedenen Objekten dokumentiert.

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen