Dienstag , 24 Oktober 2017

Leitende Textifasern

Die britische Firma Eleksen hat eine Technologie entwickelt, bei der normale Textilfasern mit leitenden Nylon-Fasern kombiniert werden. Dies erlaubt eine Unmenge an neuen Ideen: Faltbare Handys, intelligente Puppen, usw. 

Die Sensoren innerhalb des Textils reagieren auf Druck. Sie sind dabei so stabil, dass angeblich sogar ein Auto drüber fahren kann, ohne die Elektronik zu beschädigen. Der neue Ansatz (bisher wurden nur bestehende Technologien in Textilien “eingepackt”) erlaubt eine riesige Reichweite von erdenkbaren, möglichen Anwendungen: Von einfachen, faltbaren Keyboards für PDAs über faltbare Handys bis hin zu drucksensitiven Puppen. Diese könnten schreien wenn man sie drückt oder lachen wenn man sie kitzelt. Möglich wäre auch eine Anwendung im medizinischen Bereich oder der Einbau der Sensoren in Flugzeugsessel – kurz, die Möglichkeiten wären enorm.

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen