Samstag , 21 Oktober 2017

Kodak Easyshare-One

Die auf der CES in Las Vegas vorgestellte Easyshare-One von Kodak überzeugt mit für Digicams ziemlich ungewöhnlichen Daten. Satte 256 MB Speicher sind integriert, WLAN ist mit an Bord und das 3-Zoll-Display ist ein Touchscreen. 

Die Kamera arbeitet mit einem 4-Megapixel (CCD) Format, kann aber auch Videos im VGA-Auflösung aufnehmen. Ein optischer 3-fach Zoom ist ebenfalls integriert, genauso wie ein Blitzlicht (Automatik). Die Cam kann Serienbilder mit 2 Bildern pro Sekunde machen, die Videos sind leider auf 30 Sekunden beschränkt, enthalten aber Ton und sind zoombar.

Aussergewöhnlich ist das dreh- und schwenkbare Display. Mit 3 Zoll sehr gross ausgefallen, lässt es sich via Stift bedienen. Fotoordner und -Alben können so bequem durchgesehen werden, auch die Funktionen der Kamera selbst sind per Stift bedienbar.
Die Easyshare-One hat 256 MB eingebauten Speicher und ist über ein SD-Slot erweiterbar. Zudem ist sie SDIO-fähig, dh. sie kann mit einer WLAN-Karte dementsprechend aufgerüstet werden. Danach ist es möglich, Fotos und Filme direkt an einen Drucker, PC oder PDA zu schicken. Ein USB-Anschluss fehlt dennoch nicht, auch an den TV kann man die Cam anschliessen.

Im Juni wird die Kamera zumindest in den USA auf den Markt kommen, zum Preis von 600 US-Dollar. Die optinale WLAN-Karte kostet zusätzliche 99 USD. Wie, was, wann und wo in Europa erscheint, wurde nicht erläutert.

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen