Dienstag , 24 Oktober 2017

I-RAM: Teuer aber schnell!

i-RAM heisst die Lösung für alle, denen es nicht schnell genug gehen kann. Die Steckkarte verbindet nämlich die positiven Eigenschaften von RAM mit denen einer Harddisk und lässt den Computer in Null-Komma-Nichts booten. 

Der Vorteil von RAM: extrem schnell. Nachteile: Wenn man den Computer abschaltet, sind die Informationen weg und zudem ist RAM teuer. Das Gegenteil ist die Harddisk, langsam, dafür aber ziemlich billig und bis zu 500 MB gross.
i-RAM ist eine Steckkarte, auf der bis zu 4 RAM Module Platz haben. 4 Module à 2 Gigabyte macht 8 Gigabyte RAM auf einer Steckkarte. Der Trick: Dank einer wiederaufladbaren Batterie kann man den Computer getrost abschalten und das RAM behält bis zu 16 Stunden die Informationen gespeichert – danach ist der Saft alle. Mit einer oder gar zwei solcher Steckkarten kann man also locker die Harddisk ersetzen, vor allem wenn man dann WIRKLICH schnell arbeiten möchte. Das Booten dauert nur noch Sekunden… :) Schade, dass das Problem des teuren RAMs dadurch nicht gelöst ist.

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen