Donnerstag , 19 Oktober 2017

Gamekonsolen online

Sony hat in Europa die Testphase für den Online-Service der Playstation 2 (PS2) gestartet. Der Marktführer in Sachen Spielkonsolen hinkt damit in Europa etwas hinter dem Konkurrenten Microsoft her, berichtet die BBC heute. Xbox Live, wie der Service bei Microsoft genannt wird, soll bereits am 14. März die Herzen der Online-Gamefreaks erfreuen. Zurzeit ist Sony mit der PS2 der unangefochtene König der Spielkonsolen.

Allerdings ist der so genannte Konsolenkrieg noch lange nicht vorbei. Der Kampf um die Gunst der Game-Freaks wird bis zum Launch der nächsten Gerätegeneration lediglich als kalter Krieg geführt. Das Rüsten für die nächste Schlacht geht weiter. Branchenkenner sind sich einig: Sie wird im Internet ausgetragen. Sony hat den Online-Service für die PS2 in den USA und in Japan bereits im vergangenen Jahr gestartet. Online-Gaming sei dort für Sony ein großer Erfolg gewesen. Bereits 600.000 erforderliche Netzwerkadapter seien seit August 2002 verkauft worden. Im Gegensatz zu Microsoft setzt Sony auf den kostenlosen Zugang zum Web als Spielwiese für PS2-Besitzer. Das japanische Unternehmen will seinen Service mit möglichst vielen ISP kompatibel gestalten und hat diesbezüglich Partnerschaften mit zahlreichen Providern vereinbart. Dies soll den einfachen und billigen Zugang ermöglichen und Online-Gaming zu einem Massenphänomen machen. Das Online-Startpaket für die PS2 enthält neben dem Adapter auch ein Headset sowie eine Online-Version des Spiels SOCOM: US-Navy Seals. Microsoft setzt hingegen beim Xbox Live Service auf das Abo-Prinzip, dafür ist kein zusätzlicher Adapter notwendig. In den USA seien bereits 350.000 Abonnenten gewonnen worden. Nintendo , die dritte Macht im Konsolenkrieg, hat in den USA im Oktober mit dem Verkauf von Online-Adaptern für den GameCube begonnen. Das Geschäft mit Computer- und Konsolenspielen ist laut Hightech-Marktforscher In-Stat/MDR schon jetzt ein "Big Business". Bis 2006 werde die Einführung von Online-Services durch alle drei Konsolenhersteller den Markt aber deutlich verändern und noch einmal pushen. Das Geschäft mit Online-Gaming werde bis dahin die Mrd.-Dollar-Grenze überschreiten.

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen