Donnerstag , 19 Oktober 2017

Gameboy Advance SP

Neuer Game Boy Advance im High-Tech-Look Nintendo bringt einen neuen Gameboy auf den Markt: den Advance SP, ein schickes hochwertiges Gerät mit Hintergrundbeleuchtung zu einem happigen Preis.
 


Ende März will Nintendo eine erweiterte Geräteversion des GameBoy Advance (GBA) auf den Markt bringen. Das neue kleine Spielgerät wird nicht mehr in einer quietschigen Plastikhülle daher kommen, sondern in schickem Leichtmetall. Die Absicht ist dabei klar: Der Gameboy soll nicht nur Teenager ansprechen, sondern auch die 20- bis 40jährigen in seinen Bann ziehen. Ein gediegenes Alu-Etui, das sich auf- und zuklappen lässt und auf den ersten Blick wie ein MP3-Player oder ein Walkman aussieht, wird wohl in der Businesswelt eine grössere Akzeptanz haben als ein schreiendes Plastik-Kästchen. Dabei haben die Hersteller bei Nintendo aber keineswegs die technischen Details vernachlässigt. Der Bildschirm hat eine Hintergrundbeleuchtung erhalten und ist so gross wie das Taschenformat des Geräts es nur zulässt. Ein Lithium-Ionen-Akku soll zehn Stunden ununterbrochenen Spielspass garantieren. Und wer ohne Hintergrundbeleuchtung spielen will (wie beim alten Gameboy Advance), der kann die Spieldauer gar auf 18 Stunden ausdehnen. Das 32-Bit Kraftpaket des Gameboy Advance SP wird mit einem silbernen, einem blauen oder einem schwarzen Alu-Gehäuse ausgeliefert. Der Preis soll 199 Franken betragen. Verkaufsstart wird voraussichtlich der 28. März sein. "Mit dem Start des Game Boy Advance SP legen wir unser gesamtes Spiele-Know-how in die Hände der Videospiel-Fans, die ein außergewöhnliches Design ebenso hoch zu schätzen wissen wie Spitzentechnologie", so ein Sprecher von Nintendo Europe zu futurebytes.ch

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen