Dienstag , 21 November 2017

Das Kameratelefon K700i von Sony Ericsson.

Mit dem K700 erweitert Sony Ericsson den Markt mit einem weiteren Kameramobiltelefon. Was das Gerät kann oder nicht, haben wir ausgetestet. 

Das K700i verfügt über Triband, ein hochbrillantes 65536 Farben Display und eine einfach zu bedienende Multimediaausstattung. Die Bedienung war vom ersten einschalten an sehr symphatisch, ein übersichtliches Menü führt einem zu den wichtigsten Funktionen und Optionen! Ein kurzer Überblick der innovativsten Features:

  • Film-Kamera Aufnahme bis Speicher voll möglich inkl. Ton, Farbfilter wie z.B. s/w, Sephia, monochrom etc. verleihen den Videos einen individuellen Touch.
  • Foto-Kamera, Super Pix bei Tageslicht, innovative und witzige Bilderrahmen für MMS Versand, Speicherplatz von über 500 Bilder insider Cam mit einer Auflösung von 640×480!
  • Speicher intern 50MB, wovon 32MB für Multimediadaten reserviert sind, sprich Fotos oder Videos!
  • Radio, super Empfang!
  • Alarmfunktion, toll, es lässt sich ein wiederkehrender Alarm angeben, so muss der Wecker nicht jeden Tag erneut gestellt werden.
  • Taschenlampe, die Kamera verfügt über ein weisses Licht, für Fotos im dunkeln, dieses Licht lässt sich bestens als Taschenlampe einsetzen.
  • Spiele Super Real Tennis, erinnert bereits an Playstation, 1A Grafik und Funktionalität

Das einzige Manko bei diesem Gerät ist der Akku, wie so oft, wenn das Handy aktiv genutzt wird, was der Realität derer entspricht die sich ein halber mobile PC kaufen, macht bereits nach ca. 30h der Akku schlapp. Im grossen und ganzen ein grnadioses Gerät, mit einem zu schwachen Akku.

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen