Montag , 23 Oktober 2017

Cokes Marketing by GPS

Coca Cola mit Hightech-FlaschengeistNahrungsmittelkonzern setzt auf "Marketing by GPS". Der Nahrungsmittelkonzern Coca Cola hat für die derzeit stattfindende Rugby-Weltmeisterschaft in Australien eine ungewöhnliche Kampagne entwickelt, die auf Hightech in der Flasche setzt.  

Dabei warten Handys der Marke Benefon auf die glücklichen Gewinner. Die Mobiltelefone sind in einer eigens präparierten Coca-Cola-Flasche eingebaut und mit GPS ausgestattet. Aktiviert der Gewinner die vermeintliche Cola-Flasche, kann er sofort mit Satellitenortung gefunden werden.

Der Einbau von Satelliten-Tracker und Handy stellte nach Angaben des örtlichen Promotion-Managers Richard Plumpton eine große technische Herausforderung dar, berichtet AustralianIT. Die Einheiten mussten robust genug sein, um wochenlangen Aufenthalt in Kühltruhen oder Getränkeautomaten zu überstehen. Darüber hinaus durften sich die derart “umgebauten” Flaschen weder in Aussehen noch im “Feeling” von einer normalen Coca-Cola-Flasche unterscheiden.

In Zusammenarbeit mit der Marketingagentur Momentum Worldwide wurde ein Benefon GPS-Handy in speziell designte Flaschen eingebaut, die sich in der Mitte aufschrauben lassen. Jede der Hälften ist mit cola-farbenem Wasser gefüllt mit einer Aushöhlung in der Mitte, in der sich das Handy befindet. Nachdem der Gewinner den normalerweise “richtigen” Schraubverschluss geöffnet hat, sieht er die Anweisung, das Etikett (das das Gewinde in der Flaschenmitte umhüllt) zu entfernen und die Flasche in der Mitte aufzuschrauben. Dann wird das Handy entnommen, die GPS-Antenne ausgezogen und ein bestimmter Alarmknopf gedrückt. Binnen kürzester Zeit kann damit der Kampagnen-Leiter den Standort des Gewinners orten. Das Coca-Cola mit dem Handy-Flaschengeist hat einen Wert von rund 1.500 Australischen Dollar (913 Euro).

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen