Freitag , 20 Oktober 2017

Anastacia Sony Ericsson

Sony Ericsson ist offizieller Sponsor der Konzerttour „Live at Last“ von Anastacia. Die ausverkaufte Europa-Tournee startet am 25. September in Rotterdam, gefolgt von 26 weiteren Auftritten in insgesamt 13 Ländern. 

In der Schweiz wird Anastacia am 2. Oktober in Basel ihre Fans in der St. Jakobshalle zum Toben bringen.

Sony Ericsson wählte die Konzerttour der Pop-Queen zur Unterstützung ihrer Einführungskampagne des neuen Entertainment-Mobiltelefons F500i mit Vodafone
live!. „Anastacia ist eine sehr spannende Künstlerin und begeistert mit ihrer Musik die Zielgruppe, die wir mit dem F500i ansprechen wollen“, erklärt Stephan Croix, Global Customer Marketing Director bei Sony Ericsson.
Geplant ist eine grosse Marketingkampagne in allen wichtigen Märkten.
Gleichzeitig wurde ein innovatives Content-Angebot kreiiert mit Backstage-Videos, einem MMS-Tour-Tagebuch, MMS-Vorlagen und Live-Songs, die als Klingeltöne zum Download zur Verfügung stehen. Möglich wurde diese besondere Zusammenarbeit dank der guten Beziehung des Unternehmens zu Sony Music. Kennzeichnend für den Erfolg von Anastacia ist, dass beinahe jedes Konzert dieser ersten Europa-Tournee innerhalb kürzester Zeit restlos ausverkauft war. Die Tour ist nur die Fortsetzung des riesigen Erfolges ihres neuen bums „Anastacia“, das die Rekorde vergangener Kassenschlager
weit übertrifft und wahrscheinlich das erfolgreichste Album des Jahres sein wird. Anastacia bleibt auch mit der Veröffentlichung ihrer letzten Single „Sick and Tired“ auf Erfolgskurs.

Exklusives Angebot: F500i mit Vodafone live! von Swisscom Mobile – Born to entertain
In der Schweiz wird dieses Engagement zudem mit einem speziellen Produktangebot unterstützt. Ab 20. September gibt es bei Swisscom Mobile ein Anastacia-Tourset. Dieses umfasst ein Sony Ericsson F500i mit
Stereo-Headset, exklusivem Anastacia CD-Sampler (4 Tracks) und gratis Anastacia-Content für Downloads von Vodafone live!. Die letzte Chance auf Tickets für das Konzert bietet sich durch die Teilnahme am SMS-Wettbewerb von Swisscom Mobile und Sony Ericsson unter www.swisscom-mobile.ch/anastacia. Einsendeschluss ist der 24. September 2004.

Das F500i im Überblick

Das Kameramobiltelefon F500i von Sony Ericsson ist mit innovativen
Imaging-Funktionalitäten ausgestattet und erlaubt dank seinem
Dual-Front-Design, die Telefon- und Kamerafunktionen besonders einfach zu
nutzen. Mit seinem grossem Farbdisplay, der integrierten Foto- und
Videokamera, seinen vielfältigen Musikkapazitäten und der 3D-Spieleplattform
bringt das F500i einem jungen Publikum aufregende Vodafone live!-Erlebnisse.
Exklusiv für die Benutzer des Kameramobiltelefons F500i ist auf dem Portal
von Vodafone live! unter der Rubrik „Top&Neu“, Untertitel „Anastacia“ ein
umfassendes Special rund um die Pop-Queen verfügbar. Die Inhalte auf diesem
Special sind kostenlos und enthalten beispielsweise Anastacia-Spiele sowie
MMS-Bilder des Stars. Das F500i bringt viel Spass beim Fotografieren und
Filmen. Ein separater Kameraauslöser sorgt für eine schnelle Bedienung.
Wenige Tastenklicks reichen aus, um ein Foto/Video aufzunehmen und als MMS
zu versenden. Die Kamera ist mit einem 4-fach-Zoom ausgestattet; das
TFT-Display mit 65’536 Farben hat eine Auflösung von 128 x 160 Pixel –
Videos, Fotos und Spiele werden so brillant und klar dargestellt.

Dank seinem Farbdisplay und dem MultiAction™-Joystick sorgt das F500i zudem
für viel Spielspass. Es verfügt über eine Grafikplattform speziell für
aufwändige Applikationen und Inhalte und ist ausgestattet mit der Mascot
Capsule® Engine Micro3D Edition sowie einer Vielzahl an 2D- und 3D-Spielen,
die vom Vodafone live! Portal heruntergeladen werden können. Zudem ist das
F500i kompatibel mit Sony Ericssons Gameboard EGB-10, wodurch es sich
einfach zu einer mobilen Spielkonsole ausbauen lässt.

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen