Samstag , 21 Oktober 2017

Nie mehr Wasserflaschen kaufen


Soda-Club macht Qualitätshahnenwasser zur prickelnden Erfrischung. Wie es um die aktuelle schweizer Hahnenwasserqualität steht, siehst Du auf folgender Seite: http://www.wasserqualitaet.ch/. Der Sommer hat bei uns offiziell und mit viel Sonnenschein Einzug gehalten. Die heissen Tage bewirken, dass der Trinkwasserverbrauch wie jedes Jahr während dieser Monate steigt. Ob der Durst lieber mit stillem oder dem beliebten kohlesäurehaltigem Wasser gelöscht wird, ist Geschmackssache. Fest steht, dass das Schweizer Hahnenwasser im Trend liegt.

Das Schweizer Leitungswasser erfüllt höchste qualitative Anforderungen. Über 80 Prozent der Haushalte in der Schweiz werden mit reinem Quell- und Grundwasser versorgt, welches vom Mineralgehalt her mit demjenigen der Mineralwässer gut vergleichbar ist. Mit den Geräten von Soda-Club, dem führenden Anbieter von Wassersprudlern, kann das Leitungswasser individuell aufbereitet und unterschiedlich stark mit Kohlensäure und Aromen versetzt werden. Das selber hergestellte Sprudelwasser steht in jedem Haushalt à discretion zur Verfügung.

Eine kürzlich vom Schweizerischen Verein für Gas und Wasser durchgeführte Studie zeigt, dass das Schweizer Hahnenwasser nicht nur qualitativ stimmt, sondern bis zu tausend Mal umweltfreundlicher als Mineralwasser in Flaschen ist – abhängig vom Transportweg und Kühlung. Das mit dem eigenen Soda-Club Sprudler hergestellte Erfrischungsgetränk ist per Knopfdruck jederzeit verfügbar und gelangt ohne mühsames Schleppen direkt auf den Tisch. Das Wasser vom Hahn wird so zum Erfrischungsgetränk Nummer eins im Sommer – mit der Gewissheit, dass das Hahnenwasser auch an den heissesten Tagen immer noch fliessen wird.

Unter www.wasserqualitaet.ch sind aktuelle Angaben zur Wasserqualität in den einzelnen Gemeinden der Schweiz angegeben.

Weitere Infromationen: www.sodaclub.ch

Kommentare

Kommentare

Über admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen