Dienstag , 24 Oktober 2017

Playstation 3 verspätet und teurer

Sony schliesst für die auf dieses Frühjahr versprochene Playstation3 Verzögerungen nicht aus. “Es besteht immer die Möglichkeit, dass sich ein Marktstart verzögert”, wird Sony-Sprecher Satoshi Fukuoka zitiert. Nach Insider-Informationen sollen unter anderem der Cell-Prozessor und das BluRay-Laufwerk schuld sein. Da die Preise für diese Komponente im Moment noch viel zu hoch sind.

Die Markteinführung werde sich wahrscheinlich um sechs bis zwölf Monate verschieben, schreiben die Analysten. Der Grund sei, dass Sony mit der geplanten technischen Ausrüstung des Geräts den zeitlichen Produktionsaufwand wohl unterschätzt habe. Besonders der Cell-Prozessor von IBM und das Blu-Ray-Laufwerk verursachten dazu auch mehr Kosten als erwartet. Die Kosten für eine Konsole sollen nun zirka 900 US-Dollar betragen. 580 Dollar kosten nur schon der Cell-Prozessor und das Blu-Ray-Laufwerk. Drei Jahre nach dem Launch soll die Produktion der Konsole nur noch 320 Dollar betragen.

Laut Seattle Times hat Sony der den Berichten zugrunde liegenden Studie von Merrill Lynch widersprochen und geht weiterhin von einem Start in Japan im kommenden Frühling aus. Allerdings bezog sich der Sony-Sprecher Kei Sakaguchi in dem Bericht anders als die Merrill-Lynch-Analysten nicht auf das Erscheinungsdatum für den US-amerikanischen Markt. Am heutigen Montagmorgen ist der Kurs der Sony-Aktie an der Tokio Stock Exchange um 3,6 Prozent gefallen.

Sollten sich diese Verspätungen bewahrheiten, könnte Sich Sony das lukrative Weihnachtsgeschäft in den USA ans Bein streichen und müsste somit dem Hauptkonkurrenten Microsoft (xBox) das Feld überlassen.

Wir dürfen gespannt sein.

Weitere Informationen
Bloomberg
BBC

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen