Mittwoch , 1 März 2017
Apple zahlt SBB 20 Millionen Franken für die Nutzung der SBB Uhr

Apple zahlt SBB 20 Millionen Franken für die Nutzung der SBB Uhr

Lange wurde nur gemunkelt was sich hinter den Kulissen abspielt. Viele die ein iPhone oder ein anderes Apple Produkt besitzen ist sicher schon die typisch schweizerische SBB Uhr aufgefallen. Nachdem Apple das Design kopiert hat und für sich beansprucht, hat der Kalifornier Technologie Riese, auf Anfrage der SBB eingelenkt. Anstatt die Schweizer Bahnhofuhr neu zu erfinden oder eine andere Uhr auf Apple Produkten einzusetzen, zahlt Apple der SBB 20 Millionen Abfindung für die Nutzung der berühmten Bahnhofsuhr.

Gemäss SBB, sind das geringe Nebeneinkünfte, die einfach ein weiterer Posten sind neben den jährlichen 860 Millionen Nebeneinnahmen. So schön können sich rechtlich prekäre Situationen entwicklen. Und irgendwie auch schön, so haben wir überall auf der Welt ein bisschen Schweiz dabei, zumindest bei Personen die ein Appleprodukt mit sich tragen.

Die Summe von 20 Millionen hat weder SBB noch Apple offiziel bestätigt. Das einzige was offiziel bestätigt worden ist, dass der Rechtsstreit beigelegt wurde und eine Lösung gefunden wurde.

Weitere Infos: SBB
Bilder: sbb.ch/PaprlApp Thomas Elsinger

Kommentare

Kommentare

Über admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen