Dienstag , 24 Oktober 2017

Sony a100: erste 10-Pixel Spiegelreflexkamera von Sony

Sony dringt in einen neuen Markt vor, welcher bisher von Herstellern wie Canon oder Nikon dominiert wurde. Doch schon das erste Sony-Produkt, die neue Sony a100-Spiegelreflexkamera mit 10 Megapixel ist ein harter Brocken für die Konkurrenz. Die neue alpha-Serie aus dem Hause Sony ist mit einer optimierten Bildanalyse sowie einem neuen Bildverarbeitungsprozessor ausgestattet. Dies garantiert vor allem bei Schnellschüssen bessere und schärfere Fotos. Ein weiteres sehr positives Feautures ist die sehr Energiesparende Arbeitsweise.

 
 
 
 
Schnellschiesser
Sehr gute Dienste wird die alpha100 zum einen bei Kinde- und Tierfotographien, zum anderen bei Nachtaufnahmen leisten. Denn wenn es schnell gehen muss, steht die Kamera einem immer zuverlässig mit Verschlusszeiten von 1/4000 Sekunden zur Seite

Und wenn es mal ein bisschen känger dauern darf, wie zum Beispiel für Langzeitbelichtungen bei einem Feuerwerk, hat der Fotograph die Möglichkeit, die Verschlusszeiten auf bis zu 30 Sekunden hochzuschrauben.

Die alpha100 schafft im Serienbildmodus bis zu 3 Bilder pro Sekunde. Was auf den ersten Blick nach wenig tönt, wenn man mit anderen Digitalkameras vergleicht ist gar nicht so schlimm, denn die alpha100 schafft diese Werte bei vollster Auflösung. Ist man mit weniger Auflösung zufrieden, schiesst die alpha100 auch mehr Bilder pro Sekunde. Laut Sony sogar soviel, dass die meisten Speicherkarten gar nicht mehr nachkommen.

Energiesparer
Insgesamt soll der Lithium-Ionen-Akku in der Sony-Kamera je nach Lichtverhältnissen bis zu 750 Aufnahmen durchstehen. Die Aufnahmen lassen sich über ein großes 2,5 Zoll-Display kontrollieren. Dort wird auch das Histogramm angezeigt, das die Helligkeitsverteilung im Bild wiedergibt.

Staubwedler
Sony hat der Kamera ein sehr ungewöhnliches Feauture mit auf den Weg gegeben, einen eingebauten Staubwedel. Staub lagert sich in der Regel ab, wenn der Nutzer die Objektive wechselt. Sony fährt daher einen zweistufigen Ansatz, um den Staub auf der Linse zu bekämpfen. Der CCD-Sensor der Kamera verfügt über eine Beschichtung aus Indium-Zinnoxid, die Staubablagerungen vermeiden soll.
Zusätzlich wird ein Anti-Staub-Schutz aktiv, der die kleinen Partikel quasi abschüttelt, wenn die Kamera an- oder abgeschaltet wird.

Technische Daten

  • 10,2 Mio. Pixel (effektiv)
  • APS-C CCD mit Grundfarbenfilter 
  • Der in der Kamera integrierte Super SteadyShot sorgt für gestochen scharfe Bilder unabhängig vom verwendeten Objektiv. 
  • Optimierungstechnologie der D-Serie für automatische Bildoptimierung und Kontrastoptimierung 
  • 2.5"-LC-Display mit 230.000 Pixeln
  • Neuer Bionz Bildprozessor
  • Anti-Staubsystem
  • STD, VIVID, Porträt, Landschaft, Sonnenuntergang, Nachtaufnahme/Nachtporträt, Schwarzweiß, Adobe® RGB. Mit Ausnahme von Adobe® RGB verwenden alle anderen Farbmodi die sRGB-Farbraumdefinition
  • CF™ Type I und Type II (MicroDrive); Memory Stick Duo™ und MS Pro Duo (mit Memory Stick Duo™-Adapter für CF™-Steckplatz)
  • Einzelbildfolge, Serienbildfolge, Selbstauslöser (10 Sek. und 2 Sek.), Belichtungsreihe Einzelbild (AE Bracketing), Belichtungsreihe Serienbild (AE Bracketing), Belichtungsreihe mit Weißabgleich
  • Automatischer Blitz, Aufhellblitz, Synchronisierung auf 2. Vorhang, Drahtloses Blitzen (mit HVL-F56AM-, F36AM-Blitz)

Grösse

  • Breite: 133.1 mm
  • Höhe: 94.7 mm
  • Tiefe: 71.3 mm

Weitere Informationen
Sony

   

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen