Donnerstag , 19 Oktober 2017

Review: SanDisk’sCruzer Profile USB Flash Drive

Der Cruzer Profile von SanDisk ist vor allem für Leute gedacht, die ihre Daten in Sicherheit wissen wollen. Der USB Flash Stick nutzt dazu sowohl Datenverschlüsselung als auch eine Kontrollfunktion mit biometrischem Fingerabdruck. Der Cruzer ist  mit 512 MB oder einem GB Speicher erhältlich. Mehr in unserem Review!

Design
Der Cruzer Profile ist relativ gross und wirkt durch die Kabelverbindung etwas klobig. Das Kabel verbindet den eigentlichen USB Stick mit dem Fingerabdruck-Modul, wobei die beiden für die Nutzung voneinander gelöst werden. Durch die Masse des Sticks kann es leider vorkommen, dass das eingesteckte Flash Drive andere USB Plätze (wenn nahe aneinander gebaut) blockiert. Ansonsten ist die Handhabung einfach und die biometrische Fingerabdruckerkennung hat sich bei uns im Test als sehr zuverlässig und schnell erwiesen.

Funktionen
Der Cruzer funktioniert sowohl auf MAC als auch auf PC. Allerdings zeigt sich das Gerät hier doch etwas eingeschränkt: Auf dem PC wird zwingend Windows XP oder 2000 benötigt und auf dem MAC läuft die mitgelieferte Software zum Teil nicht (Pocketcache für Backup, CruzerSync für Outlook Synchronisation). Ansonsten ist der Cruzer plug&play ready wie fast alle USB Sticks.
Geboten werden 512 MB oder 1 GB an Speicher.
Die Fingerabdruck Funktion ist stark ausgebaut und erlaubt es, sämtliche 10 Finger zu registrieren. Jeder biometrische Abdruck kann dann einer Funktion zugeordnet werden, so dass zum Beispiel gezielt nur das Mailprogramm auf dem Stick gestartet oder nur eine bestimmte Website (nur IE) geöffnet werden kann. Optional darf man übrigens auch noch eine Passwort-Funktion einschalten (mit Hilfe), falls durch technische Probleme der Zugang zum Gerät nicht mehr über die Fingerabdruckfunktion gewährleistet ist.
Das Flash Drive arbeitet mit der FAT Formatierung und bietet gleich zwei Partitionen. Die eine ist jedoch nur lesbar und hostet sämtliche Programme sowie die Fingerabruck Software.
Die Daten werden mit einer open-source EncryptX Engine verschlüsselt (448-bit). Dies dauert logischerweise etwas, so dass die Lese-und Schreibgeschwindigkeiten von SanDisk ( 5MB/second schreiben,  8MB/second lesen) unter der Verschlüsselung doch etwas leidet. Allerdings ist es meistens auch nicht nötig, riesige Dateien zu verschlüsseln.
Der Cruzer arbeitet mit USB 2.0, ist aber abwärtskompatibel. Zwei Jahre Garantie vervollständigen das Produkt, das in der 512 MB Version $69.99 USD kostet (Amazon: EUR 36,99) und in der 1 GB Version $99.99 USD (Amazon: EUR 61,99).

Fazit
Die garantiert gewährleistete Sicherheit des Cruzer Profiles muss man sich leider mit etwas verlorener Handhabungsqualität erkaufen. Die Software ist zwar einfach und bedienerfreundlich, das Gerät selbst aber eher klobig für einen USB Stick. Besonders das Blockieren anderer Sticks ist etwas mühsam. Eine Lösung könnte hier sein, das Gerät doch einfach via USB Kabel zu "verlängern", dann fällt auch das Eingeben des Fingerabdrucks einfacher. Ansonsten kann man den Profile nur loben – gute Verschlüsselung, sehr gute Erkennung des Fingerabdrucks sowie vernünftiger Preis. Wer öfters sensible Daten transportiert, liegt mit einem solchen Gerät kaum falsch.

 

 

 

 

 

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen