Samstag , 21 Oktober 2017

Laptop Brennstoffzellen

Toshiba hat heute, Mittwoch, nach eigenen Angaben die erste Brennstoffzelle für Notebooks mit kleinem Formfaktor vorgestellt. Der extern angeschlossene Prototyp bringt eine durchschnittliche Leistung von zwölf Watt. Die Spitzenleistung liegt bei 20 Watt.
 


Die Betriebszeit mit einer Befüllung beträgt bis zu fünf Stunden. Toshiba will den Prototypen erstmals auf der CeBIT 2003 in Hannover in Europa präsentieren. Die Brennstoffzelle benutzt für die Energieerzeugung austauschbare Methanol-Patronen. Zurzeit ist das System noch etwa ein Kilogramm schwer und hat die Außenmaße von 275 x 75 x 40 Millimeter. Toshiba arbeitet allerdings bereits an einem kleineren Nachfolger. Normalerweise erreichen Brennstoffzellen die größte Effizienz bei einer Konzentration von drei bis sechs Prozent Methanol in einer wässrigen Lösung. Bei diesem Mischverhältnis würde allerdings der Vorratstank unausweichlich zu groß. Toshiba hat deswegen ein Verfahren entwickelt, das eine höhere Konzentration von Methanol erlaubt. Zusätzlich wird die Lösung durch das Wasser, das bei der Stromerzeugung anfällt, weiter verdünnt. Damit kann der Vorratstank auf ein Zehntel der ursprünglichen Größe verringert werden. Weiters wurden die Kontrollelektronik sowie die integrierten Pumpen weiter verkleinert. Toshiba will Brennstoffzellen auf der Basis dieser Technologie im kommenden Jahr auf den Markt bringen.

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen