Freitag , 20 Oktober 2017

Intel will Spitze

San Jose – Die IT-Branche wartet auf die lang ersehnte Erholung und setzt verstärkt auf den Markt mit mobilen Internet- Geräten. Doch während vielen Unternehmen nach rund zwei Jahren der Flaute der Sinn kaum noch nach Risiken steht, gibt sich der weltgrösste Chiphersteller Intel optimistisch und präsentiert sich als Zugpferd der Branche. 

«Die letzten zwei Jahre haben deutlicher als jemals gezeigt, dass Innovationen und Technologie selbst bei einer so schwachen Wirtschaftslage fortschreiten», sagte Intel-Chef Craig Barrett. Der Grundbaustein aller Computerchips, das Silizium, wird nach Meinung des Unternehmens künftig längst nicht mehr nur Rechenleistung übernehmen, sondern die Basis für alle Bereiche der mobilen Kommunikation sein. Für die Zukunft der Kommunikation werde Intel die Basis-Komponenten entwickeln. Mit zahlreichen Forschungsprojekten etwa in der Sensortechnik oder mit Laserstrahlen will Intel das Zusammenwachsen der Computer- und Kommunikationswelt auf der Basis des Siliziums vorantreiben. Erst kürzlich hatte das Unternehmen einen neuartigen Chip vorgestellt, mit dem der Computerchip-Hersteller angesichts stagnierender PC-Absätze seinen Einfluss im Markt für Handys und mobile Geräte weiter ausbauen will. Mit der Integration etwa von Kommunikations-Funktionen auf Silizium-Chips hofft Intel, seine führende Rolle bei Halbleitern auf die Telekommunikations- und Unterhaltungsbranche auszudehnen.

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen