Montag , 1 Mai 2017

SanDisks SlotMusic MP3 Player

sandiskslotmusicplayer.jpgSanDisk hat am Mittwoch den “Sansa slotMusic Player” vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen besonders einfachen MP3-Player, der speziell zum Abspielen der Musikdateien von microSD-Speicherkarten dient. Gedacht ist das Gerät insbesondere für die “slotMusic”-Karten http://www.slotmusic.org, die der Speicherhersteller gemeinsam mit den vier großen Plattenlabels als neues physisches Format für den Albenverkauf etablieren will. Der Spezial-Player erscheint rechtzeitig zum US-Marktstart von slotMusic in dieser Woche und wird nicht nur in einem Standard-Modell, sondern für Fans auch mit speziellem Künstler-Branding angeboten.

SanDisks neuer Player wiegt etwas mehr als 50 Gramm und mit rund sieben Zentimetern maximaler Ausdehnung recht kompakt. Punkten soll er besonders mit leichter Handhabung. “Einfach die slotMusic-Karte des Lieblingsmusikers in den Sansa slotMusic Player stecken und auf Play drücken”, meint Daniel Schreiber, SanDisk Senior VP und General Manager. Damit ist der Sansa slotMusic Player für die neuen Karten praktisch das, was ein Discman für Audio-CDs war. Allerdings bietet das Gerät wenig zusätzliche Features über das Anhalten oder Überspringen von einzelnen Songs hinaus. Beispielswiese fehlt ein Display, auf dem digitale Beihefte oder andere Bonusfeatures des Albums angesehen werden könnten. Allerdings beträgt die Preisempfehlung für das Standardmodell lediglich 20 Dollar. Das könnte helfen, weniger technikaffine Nutzer ins MP3-Zeitalter locken.

sandiskslotmusicplayer.jpg

Der Player erscheint rechtzeitig zur US-Markteinführung der im September angekündigten slotMusic-Karten. Diese Woche erfolgt der Verkaufsstart der 15 Dollar teuren slotMusic-Karten und noch vor Weihnachten wollen die Labels EMI, Sony, Universal und Warner laut SanDisk Alben dutzender Künstler anbieten. Fans von ABBA, Robin Thicke und weiteren bekommen auch die Möglichkeit, einen Player mit Künstler-Branding inklusive passendem Album zu erwerben. Der Preis dafür wird mit rund 35 Dollar angesetzt.

Ob sich slotMusic durchsetzen kann, muss sich freilich erst zeigen. “In Zeiten rückläufiger CD-Verkäufe ist es mutig, ein neues physisches Format zu starten”, meint Screen-Digest-Analyst Dan Cryan gegenüber pressetext. Daher und aufgrund der Strukturen in der Musikindustrie sei es auch nicht weiter verwunderlich, dass das Angebot zunächst nur in einem großen Markt startet. Erst 2009 sollen Europa und andere Regionen folgen. In Deutschland wird es aber ein Demoprojekt geben, so SanDisk auf Anfrage von pressetext. Ab Ende Oktober soll das neueste Album der Sängerin Katy Perry “One of the Boys” im Paket mit dem MP3-Player Sansa Fuze 4GB von SanDisk angeboten werden.
(pte)  www.sandisk.com

Kommentare

Kommentare

Über admin

Schließen