Samstag , 21 Oktober 2017

Samsung YP-K5

Auf der IFA06 wird Samsung einen neuen MP4-Player mit einem absolut geilen und stylischen Design vorstellen. Der Samsung YP-K5 spielt problemlos alle gängigen Audioformate ab und besitzt ein von Samsung entwickeltes 3D-Sound System DNSe (Digital Natural Sound Engine).

 
 
Der YP-K5 ist die Innovation des mobilen Lebensstils in Reinkultur. Der YP-K5 ist nicht nur leicht, formschön und funktionell sondern verfügt neben dem normalen Anschluss für Kopfhörer auch über aufklappbare Lautsprecher. So hat man seine private Plattensammlung oder das FM Radio immer dabei und kann bei der passenden Gelegenheit für Musikuntermalung sorgen. Mit MP3, WMA, ASF und OGG spielt der YP-K5 alle gängigen Audioformate. Für satte Bässe und einen vollen Sound sorgt das von Samsung entwickelte 3D-Sound-System DNSe (Digital Natural Sound Engine). Ganze 25 Stunden Wiedergabe schafft der Lithium-Polymer-Akku des YP-K5 im Kopfhörerbetrieb, die Lautsprecher sorgen volle 4 Stunden für Musikvergnügen. Das Lighting Touchpad führt problemlos durch das Menü und macht das Anlegen von Playlists zum Kinderspiel. Schnell und unkompliziert lässt er sich in nur zweieinhalb (Netzteil) oder 6 Stunden(USB) wieder aufladen. Die Speicherkapazität des YP-K5 beträgt wahlweise 1 GB, 2 GB oder 4 GB.

Weitere Informationen
Samsung

   

 

Kommentare

Kommentare

Über

3 Kommentare

  1. Oh Baby ich liebe Dich :)

  2. Hallo,

    in ihrem Artikel wird behauptet der Samsung YP-K5 könne Ogg Vorbis abspielen – leider kann ich das nicht bestätigen.
    Diese Möglichkeit war für mich ein wichtiges Kaufkriterium und da in vielen Medien behauptet wird der Player könne dies Format abspielen habe ich ihn gekauft. Leider hat sich dies im nachhinein nicht bestätigt.

  3. ich find de kool!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen