Sonntag , 22 Oktober 2017

Review: iPod nano mit Radio Remote

Anfang Januar hat Apple ein neues Zubehör für seine iPods vorgestellt. Das "Radio Remote" ist nicht nur Fernbedienung, es ist auch Radioempfänger und ermöglicht damit erstmals das Hören von Kurzwellenradio auf dem iPod. Damit hat Apple endlich ein langjähriges Manko seiner Musikplayer beseitigt. Wir haben uns das Radio Remote zusammen mit einem iPod nano genauer angeschaut.

Der iPod nano ist Apples jüngster Sprössling in der iPod Familie.
Das Gerät ist wesentlich kleiner als sein Vorgänger, der iPod mini, und kann dabei sogar noch mehr. Nebst Musikhören kann man auf dem nano nämlich auch Fotos anschauen, Spiele spielen, Kontakte verwalten, Notizen lesen und Kalendereinträge einsehen – wie der grosse Bruder iPod auch.
Mit Kapazitäten von 2 oder 4 GB flash memory Speicher fasst der nano zwar etwas weniger Musik als der mini, dafür hält der Akku mit bis zu 14 Stunden länger.- Aufgrund seines kleinen Gewichts (42g) und dem Fehlen einer Harddisk eignet sich der nano auch hervorragend zum Joggen oder sonstigen sportlichen Aktivitäten. Wem 4GB Speicher immer noch zu wenig sind, der kann jetzt auch Radio hören.

Dazu benötigt man lediglich ein Radio Remote, das an den Dock Connector des iPods angeschlossen wird. Fortan wird das Menu des iPod um den Punkt Radio erweitert und man kann, wie bei einem analogen Radio aus Grossmutters Zeiten, die Frequenz einstellen. Dabei unterstützt der iPod sämtliche UKW Standards und ermöglicht so auch das Radiohören in den USA oder in Asien.
Ist ein Sender erstmal gefunden, kann die Frequenz gespeichert werden, so dass fortan ein Knopfdruck genügt, um den Sender einzustellen.
Der Empfang ist ausgezeichnet und die Bedienungsfreundlichkeit entspricht den hohen Erwartungen, die man an Apple Produkte stellt. Wer zu faul ist, sich die Sender selber herauszusuchen, kann auch auf die Auto-tuning Funktion vertrauen, die zuverlässig gut empfangbare Sender findet.

Soweit zum Radio Teil, des Radio Remote. Was ist aber mit dem Remote Teil?
Richtig, damit lässt sich der iPod, wie mit allen bisherigen Fernbedienungen auch, bequem vom Hemdkragen aus bedienen. Stop/Play, lauter und leiser und vor und zurück reichen als Funktionen völlig, um den iPod zu bedienen.
Wirklich schade ist, dass das Radio Remote zwar den Radioempfang ermöglicht, man aber nicht via Fernsteuerung auf das Radio umschalten kann. Zwar kann man, einmal im Radiomodus, zwischen den gespeicherten Frequenzen hin und her schalten, die Lautstärke regeln und den Empfang pausieren, aber von MP3- auf Radiobetrieb und umgekehrt umschalten kann man nur am iPod selbst. Das ist schade und wird vor allem die Besitzer des grossen iPods immer wieder dazu zwingen, den Player aus dem Sack zu kramen.

Im Vergleich zum original iPod aus dem Jahre 2002 weist der iPod nano eine verbesserte Tonwiedergabe auf. Das Wimmern in gewissen Frequenzbereichen ist Vergangenheit. Allerdings kommt das seit der 2ten Generation eingesetzte Touchwheel (Clickwheel), das zum Navigieren der Menus und zum Regeln der Lautstärke benutzt wird, nachwievor nicht an den Komfort des Regelrads vom Original heran. Manche Dinge kann man einfach nicht besser machen.
Auch lässt sich der nano nur noch via USB oder USB 2.0 Schnittstelle mit Daten bestücken. Das bedeutet, dass sich Leute, die keine USB 2.0 Schnittstelle an ihrem Computer haben, mit langen Ladezeiten abfinden müssen. Der Wegfall von FireWire als alternative Anschlussmöglichkeit ist bedauernswert aber in Anbetracht des relativ geringen Stellenwerts von Firewire in der Windows-Welt auch verständlich.

Dennoch ist der iPod nano mit Radio Remote wohl einer der derzeit attraktivsten Musikplayer auf dem Markt. Mit seinen umfangreichen und einfach zu bedienenden Funktionen ist er der perfekte Begleiter für Musikliebhaber, die aber keinen Ziegelstein im Hosensack haben wollen. Durch die Radiofunktion erschliesst der iPod nun ein weiteres Medium und wird so noch vielseitiger. Und wer immer gerne seine liebsten Fotos im Hosensack haben will, der wird sich über die Foto und Slideshowfunktion freuen.

Es gibt mittlerweile eine ganze Stange von Accessoires, mit denen sich der iPod nano aufmotzen lässt. Vom Dock über Neckbands bis zum A/V Kabel für den Anschluss an den Fernseher.
Nicht zuletzt ist auch die Kompatibilität zum iTunes Music Store ein starkes Argument für den iPod, immerhin bietet Apple hier das bisher grösste legale Musikangebot in der Schweiz an.

Hersteller: Apple Computer Inc.
Kapazität: 2-4GB
Preis: 289.- bzw. 369.-
Akkudauer: ~14h für Musik, ~3h für Slideshows
Gewicht: 42g
Display: Farbe, 176 x 132 pixel
Software: iTunes (Windows und Mac)
Formate: AAC, MP3, WAV, AIFF, Audible, Apple Lossless, UKW Radioempfang (nur mit Radio Remote)
Wichtigste Funktionen: Musikplayer, Datenspeicher, Fotoalbum, Radio (nur mit Radio Remote)
Preis: CHF 75.-


Wertung: 5 von 6

Links:
http://www.apple.com/chde/ipodnano/
http://www.apple.com/chde/itunes/


Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen