Mittwoch , 22 Oktober 2014

Review: Apple iPod Video (30 GB)

Lange war der iPod mit Videofunktion nur ein Gerücht, jetzt ist er endlich im Handel. Was verspricht und hält das Gerät? Wer braucht ihn und wer nicht? Wir haben uns die 30 GB Version genauer angeschaut.

Design
Die wohl auffälligsten Änderung im Design des neuen iPod ist die schwarze Farbe. Wie schon beim Nano hat sich Apple entschieden, den iPod nicht nur weiss, sondern auch in schwarz anzubieten – eine kluge Entscheidung. Der iPod Video hat im direkten Vergleich mit dem Vorgänger etwas an Gewicht und Dicke verloren – bei der 30 GB Version sogar satte 6 mm. Ansonsten ist eigentlich alles beim Alten geblieben, was aber nicht schlecht sein muss. Schliesslich ist das iPod-weiss eines der im Moment meistkopierten Designs im Technikbereich..

Ausstattung
Der iPod Video wird in einer kleinen, aber Apple-typisch gut designten Box verkauft. Platz hat nebst dem Gerät ein Kopfhörerset (übliche Qualität=gut), ein USB Kabel, ein Softcase für den iPod und natürlich die Software. An dieser Stelle muss man anmerken, dass leider kein Netzteil dabei ist, was den iPod gerade in den Ferien ziemlich nutzlos macht. Wer nimmt schon seinen Laptop mit in die Strandferien? Ebenfalls schade ist, dass auch weiterhin kein Weg an iTunes vorbeiführt. Aber daran hat man sich mittlerweile schon fast gewöhnt. Leider ist übrigens auch die Oberfläche des iPod Video (wie beim Nano) ziemlich kratzempfindlich. Also unbedingt das Case benutzen, oder am besten gleich ein Schöneres und Stabileres kaufen.

Musik und Videos
Der neue iPod spielt nebst MP3s auch Videos. Doch was taugt das Gerät als Videoplayer oder PMP, Personal Multimedia Player? Um es gleich vorneweg zu nehmen: Der iPod ist und bleibt ein Gerät zum Musikhören. Die Videoabspielmöglichkeit ist zwar toll, aber doch sehr eingeschränkt. So ist es zum Beispiel nicht möglich, mit dem Gerät selbst Videos aufzunehmen. Also müssen die Daten logischerweise vom PC kommen. Hier gibt es mehrer Möglichkeiten: 1) iTunes Videodownloads. In den USA bereits möglich, Serien wie etwa "Desperate Housewives" kann man dort gegen eine kleine Gebühr Folgen-weise runterladen. Leider gibts das hier noch nicht. 2) Videos selber produzieren und mit der nötigen Software (zB von Apple) gleich richtig konvertieren. 3) Video Podcasts: Leider gibt es noch nicht viele Video Podcasts. Aber lobenswerte Ausnahmen in hervorragender Qualität findet man dennoch schon: Etwa die Wissenschaftssendung MTW vom Schweizer Fernsehen. Einfach anmelden und iTunes lädt automatisch jede Woche die Sendung runter. 4) Eigene Videos mit Quicktime Pro (kostenpflichtig!) oder einer Drittanbieter-Software konvertieren. Wie erwähnt kostet das Upgrade auf die Pro Version jedoch, so dass der Kreativität der iPod User hier eine finanzielle Barriere vorgeschoben wird. Oder, man folgert: Wer schon ein paar hundert Franken für einen iPod Video abgedrückt hat, schiebt auch noch die 30 USD nach. Schade!

Die Qualität der Videos ist im Gegensatz zum mühsamen Konvertieren jedoch hervorragend. Das Display liefert gestochen scharfe Bilder (260’000 Farben bei 320 x 240 Pixeln) auf einer Grösse von 6,35cm. Kein Riesendisplay, aber für die Zwecke von iPod Usern sicherlich perfekt.

Sonstiges
Die 30 GB Version soll mit einer kompletten Batterieladung ca. 14 Stunden Musikgenuss abliefern. Im Test klappte das ganz gut, wobei der iPod manchmal drüber und manchmal drunter lag. Die 60 GB Version soll sogar bis zu 20 Stunden durchhalten. Im Videobetrieb wird bei der 30 GB Version knapp 3 Stunden, bei der 60 GB etwas mehr versprochen. Hier war unser Testmodell meistens etwas in Rücklage.

Fazit
Der Apple iPod Video ist ein rundum gelungenes Gerät. Im Musikbereich ist die Qualität hervorragend (verbesserte Bässe), die Videoqualität ist ebenfalls gut. Ein super Allrounder könnte man sagen, bei dem auch das Design stimmt. Doch verglichen mit der Konkurrenz siehts leider nicht mehr so rosig aus: Der Zen Vision hat ein grösseres Display und spielt verschiedene Videoformate, ohne gross rumzunörgeln. Der AV500 von Archos nimmt sogar, als eine Art portabler Videorekorder, MPEG-4 Videos direkt ab TV oder DVD Player auf und hat ebenfalls ein grösseres Display. Donque: Der neue iPod ist ein sehr guter MP3-Player, der nun nebenbei auch Videos abspielen kann. Wer jedoch einen wirklichen Multimedia Player möchte, greift lieber zur Konkurrenz.Wer den iPod noch gar nicht kennen sollte, muss sich das Gerät aber definitiv einmal anschauen: Design, Verarbeitung und Musikgenuss sind nach wie vor auf höchstem Niveau.

Apple iPod Video 30 GB Version
Apple iPod Video 60 GB Version

Kommentare

Kommentare

Über

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Schließen